Sind Sie eine Spitzen-Frau? Was Sie wissen sollten, wenn Sie Spitze oder Spitzenkleider tragen wollen

Was Sie wissen sollten, wenn Sie Spitze oder Spitzenkleider tragen wollen - Modeflüsterin

Derzeit sind sie in allen Mode-Publikationen zu finden: Spitzenkleider. Ob als süßes Minikleid, elegantes Etuikleid oder im Retro-Stil der 60er Jahre – es scheint, als käme die stilbewusste Frau derzeit nicht daran vorbei, Spitze zu tragen.

Aber bevor Sie jetzt in aller Eile zur nächsten Boutique eilen, um sich ab heute nur noch in luxuriöse Spitze zu hüllen, sollten Sie noch einmal prüfen: Sind Sie wirklich eine Spitzen-Frau? Denn wenn Sie Spitze tragen wollen, sollten Sie auch der Stiltyp dafür sein. Besonders, wenn es um Spitzenkleider geht. Daher stellen Sie sich am besten zuerst die Frage: Passt Spitze zu meiner Stil-Persönlichkeit?

Damit möchte ich Ihnen keinesfalls zu nahe treten. Vielmehr möchte ich Ihren Blick darauf lenken, dass Spitze leider nicht jeder Frau steht. Ich selbst bin dafür das beste Beispiel: Das einzige „Spitzen-Event“ meines Lebens war meine Hochzeit. Seitdem lasse ich Spitze nur noch in Mini-Nuancen an meinen Körper. Und das hat durchaus seine Gründe.

Die folgenden Tipps zum Luxus-Material Spitze helfen Ihnen dabei einzuschätzen, ob Spitze zu Ihrer Stil-Persönlichkeit passt, zu welchen Anlässen Sie es tragen können und welche Dosis für Sie passt. Dazu gibt es Tipps, wie Sie Spitze interessant stylen – ohne darin verstaubt oder zu brav zu wirken.

Lesen Sie passend zum Thema auch nach, wie Sie Spitze für Ihren Figurtyp am besten einsetzen, um darin schlanker zu wirken. Damit Sie immer und überall eine Spitzen-Figur machen…

Und was Ihr sonstiges Leben angeht, bin ich ohnehin davon überzeugt, dass Sie schon längst eine Spitzen-Frau sind, nicht wahr?

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier: