So tragen Sie Outfits ganz in Weiß: 6 Fettnäpfchen und 10 Stil-Formeln

Outfits ganz in Weiß - 6 Fettnäpfchen und 10 Stil-Formeln

Weiß ist ja die Sommerfarbe schlechthin. Sie sorgt für ein luftig frisches Gefühl, hält auch an heißen Tagen schön kühl und verfärbt sich nicht, wenn man ein bisschen ins Schwitzen gerät. Aber was passiert, wenn Frau die Farbe Weiß im „All-over-Look“, sprich: am ganzen Körper tragen will? Bevor Sie jetzt vor Outfits ganz in Weiß entsetzt zurückschrecken und denken „Sehe ich damit nicht aus wie eine Angestellte im Gesundheitsdienst?“, sollten Sie die folgenden Fashion-Tipps kurz überfliegen. Darin habe ich Ihnen die wichtigsten Styling- Varianten, aber auch die häufigsten Fehler zusammengestellt, die bei Outfits ganz in Weiß auftreten.

Denn der große Vorteil dieses Looks ist es, dass Sie dafür wahrscheinlich gar keine neuen Kleidungsstücke kaufen müssen. Eine weiße Bluse, eine weiße Hose oder ein weißes T-Shirt sind zeitlose Klassiker, die fast jede Frau bereits im Schrank hat. Sie müssen also nur wissen, wie Sie den All-over-Weiß-Look zeitgemäß kombinieren, ohne in eines der Mode-Fettnäpfchen zu treten. Mit den folgenden Tipps ist das gar kein Problem.

In diesem Beitrag erfahren Sie die 6 häufigsten Fehler, die Frauen machen, wenn Sie Looks ganz in Weiß zusammenstellen. Dazu gibt es 10 Stil-Formeln für Outfits ganz in Weiß, die Sie einfach mit Ihren eigenen Kleidungsstücken und Accessoires nach Ihrem Geschmack nachstylen können. Viel Erfolg damit!

Und falls Sie noch gar nicht wissen, ob Weiß eine Ihrer Basisfarben sein kann, dann sehen Sie einfach im Beitrag „In 5 Schritten zu den richtigen Farben für Ihre Basisgarderobe“ nach, wie Sie Ihren Kleiderschrank farblich geschickt aufbauen.

Typische Fettnäpfchen für Outfits ganz in Weiß

Folgendes sollten Sie vermeiden, wenn Sie Weiß tragen:

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier: