7 Fashion-Tricks wie Sie Farben tragen, die Ihnen nicht stehen

Falsche Farben kombinieren - 14 Tricks, die Sie Farben kombinieren, die Ihnen nicht stehen - Modeflüsterin

Jetzt mache ich Ihnen ein Geständnis: Es gibt da ein paar Kleidungsstücke in meiner Basisgarderobe, die farblich eigentlich nicht zu meinem Farbtyp passen. Und ich wette, ich bin nicht die einzige Frau mit Kleidung in den falschen Farben im Kleiderschrank.

Denn es gibt mehrere Gründe, warum bestimmte Farben plötzlich nicht mehr zu Ihnen passen. Spätestens wenn Sie gerade Ihre erste Farb- und Stilberatung hinter sich und Ihre Farben für die Basisgarderobe neu definiert haben. Oder wenn sich Ihre Haarfarbe entscheidend verändert hat. Oder wenn Sie Ihre erste Kleiderschrank-Inventur absolviert haben und feststellen, dass Sie das ein oder andere hochwertige Kleidungsstück in einer für Ihren Farbtyp nicht optimalen Farbe besitzen. Dann könnten Sie vor der Situation stehen, dass Sie eigentlich falsche Farben kombinieren müssen – also Farben, von denen Sie sich mittelfristig verabschieden wollen, dies aber noch nicht sofort umsetzen können.

Es könnte aber auch sein, dass Sie sich in eine bestimmte – falsche – Farbe verliebt haben, die eigentlich nicht vorteilhaft für Sie ist.

Was nun? Ganz einfach: In allen oben genannten Fällen tragen Sie die guten Stücke weiter – zumindest übergangsmäßig. Denn Sie können falsche Farben kombinieren, sodass Sie richtig gut an Ihnen aussehen. Das schont erst einmal Ihren Geldbeutel, während Sie darauf sparen können, die guten Stücke in einer für Sie optimalen Farbe zu ersetzen.

Heute verrate ich Ihnen 7 Fashion-Tricks, wie Sie auch mit Farben, die Ihnen nicht stehen, wunderbare Outfits zusammenstellen.

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier: