Jetzt zum Download: Shopping-Liste für nachhaltige Mode

Die Shopping-Liste für nachhaltige Mode zum Download - ModeflüsterinIm letzten Jahr hatte ich Sie dazu aufgerufen, gemeinsam eine Shopping-Liste für nachhaltige Mode zu erstellen. Mein Ziel war es, hier eine Übersicht anzubieten, die auf Ihren Empfehlungen basiert.

Daraufhin haben sich unglaublich viele Leserinnen bei mir gemeldet – über Kommentare, aber auch via E-Mail. An dieser Stelle bedanke ich mich sehr herzlich für Ihre tolle Unterstützung und Ihr Engagement!

Über den Jahreswechsel habe ich nun alle Ihre Nennungen gesichtet, sortiert und zu einer umfassenden Excel-Liste zusammengestellt. Es ist zwar keine Meta-Suchmaschine geworden, aber eine umfangreiche Liste, die Sie downloaden und nach Angebotsbereichen filtern können. Heute möchte ich Ihnen noch eine kleine Erklärung dazu mit auf den Weg geben.

So nutzen Sie die Shopping-Liste für nachhaltige Mode

Die Liste ist eine Excel-Liste, die Sie auf Ihren PC downloaden und nach Belieben sortieren und filtern können. Ich habe sie in einem ersten Schritt alphabetisch nach Marken- bzw. Shopnamen sortiert. So gehen Sie vor:

Tabelle aufrufen und speichern:

Klicken Sie auf diesen Link: „Shopping-Liste für nachhaltige Mode“ (Hinweis: Der Download funktioniert mit dem Chrome-Browser am besten! Hier können Sie sich das Dokument als Open-Document-Version downloaden; und hier gibt es die Liste noch als pdf-Dokument – falls es sonst gar nicht funktioniert). Sie werden aufgefordert, die Excel-Datei auf Ihrem Computer zu speichern. Wählen Sie einen Namen, den Dateityp und den Speicherort auf Ihrem PC aus und drücken Sie auf „Enter“. Danach können Sie die Datei von Ihrem Speicherort auf dem PC aufrufen und öffnen.

Tabelle nach Angeboten filtern:

Wenn Sie in der Spalte „Angebot“ auf den kleinen Pfeil rechts oben klicken, öffnet sich ein weiteres Fenster. Unter der Option „Filter“ sehen Sie nun eine Liste aller Angebotsbereiche, die ich für Sie in der ersten Spalte der Tabelle angelegt habe. Klicken Sie in die Liste, erscheinen in der Tabelle nur noch die Marken mit dem entsprechenden Angebot.

Bestimmte Produktsortimente nach Stichworten suchen:

Da einige Marken mehrere verschiedene Produktbereiche anbieten, habe ich mehrere Stichworte vergeben, also beispielsweise „DOB (Damenoberbekleidung), Jeans, Accessoires“. Es gibt hier den Hinweis auf ein „Vollsortiment“, wenn die Marke oder der Shop auch Kleidung für Männer, Kinder und weitere Artikel für den Haushalt anbietet.

Um nur diejenigen Marken aufzurufen, die ein bestimmtes Produktsortiment anbieten, geben Sie das gewünschte Stichwort in das Suchfeld ein und drücken Sie die Enter-Taste. Es erscheint die gefilterte Tabelle.

Filter-Funktion für die Shopping-Liste für nachhaltige Mode - Modeflüsterin

Klicken Sie auf den kleinen Pfeil oben in der linken Angebots-Spalte. Im sich öffnenden Fenster wählen Sie das Produktsortiment, das Sie suchen. Nach Bestätigung mit „Enter“-Taste zeigt die Tabelle nur noch die nach Ihren Wünschen gefilterten Marken oder Shops an.

Rufen Sie weitere Informationen oder Shop-Listen ab:

In der Angebotsliste finden Sie unter dem Stichwort „Shop-Liste“ Links zu weiteren Online-Plattformen, die ebenfalls eine Liste mit nachhaltigen Mode-Labels anbieten. Darüber hinaus gibt es das Stichwort „Information“, unter dem Sie Links mit weiterführenden Informationen finden. Dies dürfte für Sie interessant sein, wenn Sie vertiefend in das Thema einsteigen möchten.

Wenn Sie nach diesen Stichworten filtern, sehen Sie die entsprechenden, weiterführenden Links.

Ich hoffe, dass Ihnen diese kleine zusätzliche Filterfunktion das Suchen nach fairer Mode etwas erleichtert. Es ist zwar keine Meta-Suchmaschine geworden (dazu braucht man einen wirklich guten Programmierer!), aber sicherlich eine Verbesserung in Richtung mehr Transparenz. Und ich bin sicher, dass Sie mit der Shopping-Liste gezielter und schneller an Ihr faires Wunschprodukt gelangen.

Einige Anmerkungen zu Ihren Wünschen und Kommentaren

Zum ersten Mal seit Bestehen der Modeflüsterin habe ich es nicht geschafft, auf alle Ihre Kommentare und E-Mails zu antworten. Es waren einfach zu viele! Dafür habe ich die Zeit in die Sichtung aller empfohlenen Einkaufsquellen gesteckt. Dennoch möchte ich kurz auf einige Ihrer Gedanken und Fragen eingehen:

Sortierung des Angebots nach Konfektionsgrößen und Stil

Ja, ich weiß: Es wäre toll und äußerst hilfreich, wenn das gesamte Angebot an fairer Mode in einer Art Meta-Suchmaschine erfassbar wäre. In dieser könnten Sie dann nach Produkt, Größen, Farben etc. filtern, wie Sie das aus den großen Online-Shops gewohnt sind.

Aber leider: Der Programmieraufwand dafür ist enorm und übersteigt absolut meine Möglichkeiten als Bloggerin. Aber ich hoffe natürlich (nicht ganz uneigennützig), dass irgendein Start-up-Gründer diesen Beitrag liest und sich aufmacht, die erste Meta-Suchmaschine für faire Mode zu programmieren. Meine Unterstützung hat er oder sie auf jeden Fall!

Widerstände und Gegenargumente für faire Mode

Einige Leserinnen haben auch Argumente aufgeführt, die sie vom Kauf fairer Mode abhalten. Und ich kann sie alle absolut nachvollziehen – es geht mir als Betroffener genauso.

Eine der größten Hürden ist die eingeschränkte Verfügbarkeit an fairen Kleidungsstücken, was Schnitte, Farben, Stile und Konfektionsgrößen anbelangt. Je genauer Ihre Vorstellungen sind, wie ein Kleidungsstück beschaffen sein sollte, damit es perfekt zu Ihnen und Ihrem Körper passt, desto schwieriger wird es, fair einzukaufen.

Da muss man realistisch bleiben. Und das bedeutet: Einfache Basics lassen sich schon heute recht gut fair einkaufen. Auch bei qualitativ hochwertigen Klassikern gibt es sicherlich die ein oder andere Erfolgsmeldung – Tendenz steigend. Stilistisch anspruchsvollere Wünsche mit fairer Mode umzusetzen, ist bisher leider ein reiner Glücksfall – insbesondere in größeren Konfektionsgrößen.

Meine Philosophie und meine Shopping-Empfehlungen

Daher werde ich meiner Philosophie treu bleiben: Ich werde weiterhin wenige, qualitativ hochwertige Mode einkaufen, die ich viele Jahre lang tragen kann und auf diese Weise meinen kleinen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Aber ich werde bei meinen Wünschen hinsichtlich Stil, Schnitt, Farbe und Material keine Kompromisse machen.

Sehr wohl wird mich aber meine Recherche zukünftig viel häufiger zu Marken führend, die auf unserer neuen Shopping-Liste für nachhaltige Mode aufgeführt sind. Das Konzept der billigen „Fast Fashion“ lehne ich nach wie vor ab – wohl wissend, dass Nachhaltigkeit nicht zwangsläufig mit dem Preisniveau der Waren zu tun hat.

Diese Philosophie wird sich auch in meinen Produkt-Empfehlungen auf dieser Seite widerspiegeln. Dass Sie sich in Ihrem Körper wohl und attraktiv fühlen, dass Sie in Ihrer Kleidung erstrahlen und bei sich selbst und Ihrem Stil ankommen, ist und bleibt für mich das wichtigste Ziel. Wenn dies nicht nur mit qualitativ hochwertiger Mode, sondern sogar mit fairer Mode umsetzbar ist: umso besser. Ich finde, dafür lohnt es sich zu arbeiten. Und dafür steht die Modeflüsterin.

So, und nachdem dies geklärt ist, wünsche ich Ihnen viel Erfolg beim Stöbern in unserer neuen Shopping-Liste für nachhaltige Mode! Vielleicht landen Sie ja einen der oben angesprochenen Glücksfälle? Dann hoffe ich, dass Sie hier davon berichten!

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier: