Rezension und Verlosung: Ein (fast) perfektes Mode-Buch und der ideale Urlaubsroman*

Mode-Buch The Curated Closet - Rezension von der Modeflüsterin
*Beitrag enthält Affiliate-Links

Lesen Sie auch so gerne im Urlaub? Für mich ist es das Schönste überhaupt, wenn ich einige Tage stundenlang schmökern kann, beispielsweise in einem Mode-Buch. Noch besser ist es, wenn mich im Urlaub auch noch weitere, interessante, spannende oder amüsante Bücher begleiten – am liebsten über Frauen und das Leben. Aus meinem letzten Urlaub habe ich Ihnen daher etwas mitgebracht: die Empfehlung für zwei außergewöhnliche Bücher. Das eine stelle ich Ihnen heute vor, das andere können Sie gewinnen.

The Curated Closet“ ist ein Mode-Ratgeber von Anuschka Rees, der mich so richtig begeistert hat – genauer gesagt: den ich selbst nicht hätte besser schreiben können. Wenn Sie Ihren perfekten Kleiderschrank gestalten möchten, ist dieses Modebuch Ihr idealer Begleiter.

Willkommen in der Provence“ wiederum ist ein wirklich amüsanter Frauenroman, geschrieben von einer Leserin der Modeflüsterin: Brigitte Guggisberg. Das Beste daran: Brigitte hat mir drei Exemplare ihres Buchs zur Verfügung gestellt, die Sie gewinnen können! Fröhlich-leichtes Urlaubsfeeling inklusive. Sind Sie dabei?

Werden Sie zur Kuratorin Ihres Kleiderschranks!

„The Curated Closet“ heißt auf Deutsch übersetzt: Der kuratierte Kleiderschrank. Und das trifft es ziemlich genau. Denn die Autorin und Modebloggerin Anuschka Rees legt in ihrem ersten Buch eine Anleitung vor, wie Sie Ihren Kleiderschrank zu einer Art Ausstellungsfläche für Ihre Lieblingskleidungsstücke machen.

Das funktioniert ähnlich wie in einer Kunstausstellung. Jedes einzelne Stück ist Teil eines großen Ganzen, eine Art Stil-Konzept, das eine Geschichte erzählt: Ihre Geschichte – die Geschichte Ihrer Ästhetik, Ihres Modestils, Ihres Lebensstils und Ihrer Persönlichkeit. Ziel ist es, dass jedes Outfit, das Sie aus Ihrem Kleiderschrank zusammenstellen, Ihrem Leben, Ihrem Geschmack und Ihrem Stil gerecht wird. Und dass Sie sich darin zu hundert Prozent wohl fühlen – dass jedes Outfit ganz Sie selbst widerspiegelt.

Wenn Sie die Kuratorin Ihres eigenen Kleiderschranks werden wollen, bietet Rees in ihrem Buch eine strukturierte Vorgehensweise und viele Aufgaben an, die Sie zu Ihrem Ziel führen.

Die Philosophie der Modeflüsterin als Mode-Buch

Zum perfekten Kleiderschrank gelangen Sie, wenn Sie jedes einzelne Kleidungsstück darin kuratieren, als wäre Ihre Garderobe eine Kunstausstellung.

Zum perfekten Kleiderschrank gelangen Sie, wenn Sie jedes einzelne Kleidungsstück darin kuratieren, als wäre Ihre Garderobe eine Kunstausstellung.

Besonders beeindruckt hat mich aber die Philosophie, die hinter dem Bestreben der jungen Autorin liegt, den idealen Kleiderschrank zu gestalten. Denn diese beschreibt ziemlich genau das, wofür auch die Modeflüsterin steht:

  • Lassen Sie nur solche Stücke in Ihren Schrank, die wirklich zu Ihnen, Ihrem Leben und Ihrer Persönlichkeit passen!

Ein Original-Zitat dazu (alle Zitate dieses Beitrags habe ich für Sie sinngemäß aus dem Englischen übersetzt):

„Seien Sie wählerisch: Reservieren Sie den Platz in Ihrem Kleiderschrank ausschließlich für Stücke, die Sie zu hundert Prozent lieben!“

  • Kaufen Sie weniger Kleidung, diese aber in der besten Qualität!

Original-Zitat:

„Setzen Sie auf Qualität: Bauen Sie eine Garderobe auf, die aus qualitativ hochwertigen Stücken besteht, die mehr als nur ein paar Jahre halten!“

  • Greifen Sie statt zu Fast Fashion und vergänglichen Trends lieber zu zeitlosen Stücken von ausgezeichneter Machart.
  • Ergänzen Sie den zeitlosen Kern Ihrer Garderobe ausschließlich mit solchen zeitgemäßen Trends, die wirklich Ihrer Stilpersönlichkeit entsprechen.

Original-Zitat:

„Stil schlägt Mode: Begeistern Sie sich nur für Fashiontrends, die Ihrem Stil entsprechen und ignorieren Sie alle anderen!“

Dass die Berliner Autorin und Bloggerin Rees schon in so jungen Jahren zu dieser Erkenntnis gelangt ist, nachdem sie zuvor ebenfalls Opfer der Fast-Fashion-Industrie war, ist bemerkenswert und macht die Autorin höchst sympathisch.

Wer Anuschka Rees noch nicht kennt: Sie ist als Bloggerin von „intuMind“ bekannt und bietet auf ihrem Blog hervorragend aufbereitete Mode- und Stil-Tipps. Zwischenzeitlich hat sie ihre Website in https://anuschkarees.com umbenannt. Und wundern Sie sich nicht: Die gleiche Mode-Philosophie führt auch zu vielen ähnlichen Mode-Tipps. Und so werden Sie bei Anuschka Rees so manche Empfehlung der Modeflüsterin in etwas veränderter Form bzw. Aufbereitung wiederfinden. Ganz abgesehen davon ist die Webseite von Rees eine wahre Augenweide für Minimalisten und allein schon deshalb einen Besuch wert.

Einige Highlights aus „The Curated Closet“: den eigenen Stil entwickeln, den Traum-Kleiderschrank aufbauen, richtig einkaufen

Das Buch ist voll mit tollen Tipps und Fragestellungen, die Sie auf Ihrem Weg zum perfekten Kleiderschrank weiterbringen. Dabei sind die Kerninhalte im Wesentlichen in drei großen Kapiteln aufgeteilt:

  • Kapitel II: Entdecke Deinen persönlichen Stil
  • Kapitel III: Baue Deinen Traum-Kleiderschrank auf
  • Kapitel IV: Die Kunst des Einkaufens

Ich habe in den einzelnen Kapiteln so viele, interessante Inhalte gefunden, dass ich hier nur einzelne Themen ansprechen kann.

Wie Sie Ihren Stil finden

Wie findet man heraus, welche ästhetischen Elemente den eigenen Stil ausmachen?

Rees schlägt vor, zuerst eine Inspirations- und Sammelphase vorzuschalten. Diese wird mit einem Mood Board und Stilaussagen festgehalten. Inspirationen finden Sie auf vielfältige Weise: das Blättern in Mode- oder Lifestyle-Magazinen, das Stöbern auf Online-Plattformen oder in Büchern und auch ein Blick auf Ihre Einrichtung kann dabei helfen, wesentliche Elemente des eigenen Stils zu entdecken.

Ein weiterer, wichtiger Schritt ist es, die bestehenden Stücke des Kleiderschranks intensiv unter die Lupe zu nehmen: Welches sind Ihre Lieblingsstücke und warum ist das so? Und in welchen Teilen fühlen Sie sich nicht richtig wohl und warum? Die Erkenntnisse daraus sind Gold wert. Denn damit grenzen Sie Ihren wahren Stil – die Silhouetten, Schnitte, Passformen, Stoffe, Farben – immer mehr ein.

Das resultierende Stil-Profil sollte die wichtigsten Fragen beantworten, die Ihren Stil ausmachen. Dazu bietet Rees eine umfassende Fragen-Checkliste an. Neben dem Stil-Motto, den wichtigsten Looks mit passenden Basics und „Key Pieces“ zur Umsetzung sowie Farben, Schnitten und Stoffen sind darin auch die typischen Styling-Varianten enthalten. Kurz und gut: Wenn Sie diese Fragen beantworten können, sind Sie in der Lage, die Essenz Ihres Stils in Worte zu fassen. Großartig!

Wie Sie Ihren Traum-Kleiderschrank aufbauen – voller Lieblingsteile

Wenn es darum geht, den perfekten Kleiderschrank aufzubauen, schlägt Rees die folgenden Schritte vor:

"Closet Detox", also "Kleiderschrank-Entgiftung", nennt Anuschka Rees ihr Prozess-Diagramm, das dabei hilft den Kleiderschrank in optimalen Zustand zu bringen.

„Closet Detox“, also „Kleiderschrank-Entgiftung“, nennt Anuschka Rees ihr Prozess-Diagramm, das dabei hilft den Kleiderschrank in optimalen Zustand zu bringen.

Machen Sie eine Kleiderschrank-Inventur!

Rees nennt diesen Prozess „Closet Detox“ sprich: „Kleiderschrank-Entgiftung“. Und bietet ein Verlaufsdiagramm an, das Sie bei der Inspektion und beim Ausmisten Ihres Kleiderschranks begleitet. Ziel ist es, sich von allem zu verabschieden, was nicht mehr in Ihr Stil-Profil passt oder in was Sie sich nicht zu hundert Prozent wohl fühlen.

Bauen Sie eine Garderobe auf, die zu Ihrem Leben passt!

Hierzu müssen Sie erst einmal analysieren, welche Anlässe in Ihrem Leben eine Rolle spielen und in welchem Umfang Sie dazu welche Art von Kleidung benötigen. Diese Erkenntnisse können Sie dann in einem Kuchendiagramm festhalten – eine sehr schöne Art, das eigene Leben zu strukturieren!

Wählen Sie eine ausgewogene Zusammensetzung Ihrer Garderobe!

Eine funktionierende Garderobe besteht laut Rees in einer ausgewogenen Mischung aus Basics, „Key Pieces“ (in etwa: „Schlüsselstücke“, d.h. Stücke, die für den eigenen Stil typisch und unentbehrlich sind, daher sehr oft eingesetzt werden) und „Statement Pieces“ (in etwa: „besondere, hochwertige oder ausgefallene Stücke mit starker Stilaussage“, die unübersehbare Highlights in ein Outfit bringen, aber weniger oft getragen werden).

Wobei sie gleich einen Vorschlag mitliefert, wie sich die drei Kategorien unterscheiden und welches Budget Sie dafür reservieren sollten. Denn je nach persönlichem Stil kann ein und das gleiche Kleidungsstück in der einen Garderobe ein Basic, in der anderen vielleicht sogar schon ein Key oder Statement Piece sein.

Eine optimale Farbpalette für Ihre Grundgarderobe besteht in diesem Fall aus 9 Farbtönen.

Eine optimale Farbpalette für Ihre Grundgarderobe besteht in diesem Fall aus 9 Farbtönen.

Wählen Sie eine praktische, abwechslungsreiche Farbpalette aus!

Rees schlägt hierbei eine Farbpalette aus drei Hauptfarben, vier Akzentfarben und zwei neutralen Farben vor – also insgesamt aus 9 Farben. Wobei in ihrer Farb-Systematik die Hauptfarben des eigenen Stils durchaus auch neutrale Farbtöne sein können.

Die Systematik ist aber durchaus variabel einzusetzen. Und so kann beispielsweise ein reduzierter, minimalistischer Stil auch mit weniger Farben in der Palette auskommen. Wichtig dabei: Sie sollten an dieser Stelle Ihren bestehenden Kleiderschrank-Inhalt mit ihrer favorisierten Farbpalette vergleichen: Was ist schon vorhanden? Was fehlt? Was passt nicht mehr zu Ihrem Stil? Damit kommen Sie Ihrem perfekten Schrank wieder ein Stückchen näher.

Erstellen Sie Outfit-Formeln, die Ihrem Stil entsprechen und in denen Sie sich wohl fühlen!

In diesem Kapitel schlägt Rees vor, sich typische Outfit-Formeln für den eigenen Stil zu entwerfen. Nach dem Rezept „Bleistiftrock + Pullover + Blazer + Schuhe mit Absätzen“ könnten beispielsweise durch Austausch einzelner Stücke eine Vielzahl an wechselnden Outfits zusammengestellt werden. Auch eine typische Stil-Uniform ist hier denkbar. So wird das tägliche Anziehen zum Kinderspiel. Eine höchst praktische Herangehensweise, wie ich finde!

Auch das Styling der Kleidungsstücke will gekonnt sein und folgt Ihrem Stilprofil.

Auch das Styling der Kleidungsstücke will gekonnt sein und folgt Ihrem Stilprofil.

Im Anschluss an diese Kapitel folgen weitere inhaltliche Schwerpunkte, die sich mit der idealen Business-Garderobe, mit einer Schritt-für-Schritt-Überholung des Kleiderschranks und schließlich mit der Zusammenstellung von „Capsule Wardrobes“ (in etwa: „eine Mini-Garderobe für bestimmte Lebensbereiche oder Saisons, bei der alle Kleidungsstücke zusammenpassen und vielfach kombiniert werden können“) beschäftigen.

Interessant ist hier auch das kleine Kapitel, in dem auf das Styling von Kleidungsstücken eingegangen wird. Denn ein und das gleiche Kleidungsstück kann auf ganz unterschiedliche Weise im Outfit inszeniert werden – auch das ist abhängig vom persönlichen Stil der Trägerin.

Wie Sie richtig einkaufen

Im vierten, großen Kapitel geht Rees auf das richtige Einkaufsverhalten und den richtigen Einkaufszeitpunkt ein. Auch hierbei erhält die Leserin eine Systematik an die Hand, die in der Modeliteratur ihresgleichen sucht – inklusive Überlegungen, die die Nachhaltigkeit des Modekonsums betreffen.

Ganz besonders sinnvoll finde ich die Ausführungen von Rees zur Qualität von Kleidung. Sie geht detailliert auf verschiedene Kriterien ein, anhand derer sich die Qualität von Kleidung erkennen lässt.

Ebenfalls ausgezeichnet sind die Hinweise, die in diesem Kapitel zur Passform von Kleidung gegeben werden. Und vor allem: Wie Sie die Passform mit kleinen Änderungen optimieren können. Besser geht’s nicht.

Sie können sich sicherlich vorstellen: Das sind Themen, die ganz nach meinem Geschmack sind! Und die schon lange auch auf der Themenliste für diesen Blog stehen…

Fazit: Ein (fast) perfekter Mode-Ratgeber

Mein Fazit für das Buch „The Curated Closet“ von Anuschka Rees ist einfach: Es ist eine klare Kaufempfehlung! Derzeit gibt es aus meiner Sicht keinen besseren Mode-Ratgeber, der Sie so systematisch an die Hand nimmt und zu Ihrem perfekten Kleiderschrank führt. Übrigens: Das Buch gibt es seit kurzem nicht nur in der englischen, sondern auch in einer deutschen Fassung – mit dem Titel: „Das Kleiderschrank-Projekt„.

Ich verrate Ihnen an dieser Stelle: Ich wünschte, ich hätte dieses Buch geschrieben… Ich hätte tatsächlich nicht viel anders gemacht, wie Sie aus den inhaltlich ähnlich gelagerten Beiträgen hier auf dem Blog sicherlich vermuten können.

Es gibt nur eine Ausnahme: Rees geht nicht auf figurspezifische Themen ein. Denn Sie vertritt die Meinung: Wenn ein Kleidungsstück Ihrem Stil entspricht und Sie sich darin wohlfühlen, ist es egal, ob es Ihre Figur unterstützt. Sie argumentiert, dass es bei Figur-Optimierung ohnehin nur darum gehe, dünner zu erscheinen. Und dass das nur in eingeschränktem Maße mit Mode überhaupt machbar sei.

Im Prinzip hat sie damit natürlich Recht. Aber eben auch nicht ganz. Ich denke, dass es bei figur-optimierter Kleidung nicht ausschließlich darum geht, unbedingt schlanker zu erscheinen – auch wenn es natürlich genau das ist, was viele Frauen erzielen möchten. Vielmehr geht es darum, die Proportionen des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen, um dadurch insgesamt harmonischer zu erscheinen. Das funktioniert mit der richtigen Kleidung bis zu einem gewissen Grad recht gut – und zwar völlig unabhängig vom Gewicht.

Ich denke, dass die Autorin an dieser Stelle vielleicht ein wenig unterschätzt, wie wichtig es gerade reiferen Frauen ist, proportionale Verschiebungen, die häufig erst im Alter entstehen oder sich verstärken, wieder ein wenig auszugleichen. Junge, schlanke Frauen können dies vielleicht nicht ganz so nachvollziehen. Verständlicherweise.

Allerdings bin ich, ebenso wie die Autorin, der Meinung, dass Stil ein viel wichtigerer Faktor ist als Figur-Optimierung. Wenn Sie also – ganz entgegen Ihrer figürlichen Voraussetzungen – ein ganz bestimmtes Kleidungsstück, einen Schnitt oder eine Silhouette gerne tragen wollen, da es Ihren Stil perfekt widerspiegelt oder es Ihnen einfach Freude bereitet, bin ich die Letzte, die Ihnen davon abraten würde.

Abgesehen von dieser kleinen Einschränkung bleibt die Tatsache bestehen: Der Weg, der Sie zu einer stilvollen Frau macht, wird durch das Buch „The Curated Closet“ deutlich leichter, klarer und nachvollziehbarer. Chapeau, liebe Anuschka!

Die ideale Urlaubslektüre für reife Frauen: Gewinnen Sie den Roman „Willkommen in der Provence!“

Anmerkung: Die Verlosung ist beendet, das Buch „Willkommen in der Provence“ (Affiliate-Link) können Sie immer noch kaufen – es lohnt sich!

Ich hatte Ihnen ja schon mehrfach verraten, wie stolz ich auf die Leserinnen der Modeflüsterin bin. Denn es haben sich hier ganz besondere, starke Frauen versammelt. Frauen, die mitten im Leben stehen, ihr Leben aktiv und selbstbestimmt gestalten, viele Talente haben und damit Besonderes schaffen. Wie Brigitte Guggisberg, die gerade mit „Willkommen in der Provence“ ihren ersten Roman veröffentlicht hat. Nur so viel vorweg: Ich habe mich im Urlaub damit köstlich amüsiert!

Wer ist Brigitte Guggisberg?

Brigitte Guggisberg - Autorin, Forscherin und Universitätsdozentin

Brigitte Guggisberg – Autorin, Forscherin und Universitätsdozentin

Brigitte Guggisberg ist in der Schweiz geboren und bereits in der Kindheit viel umgezogen. Aufgewachsen ist sie am Zürichsee und in den USA. Sie studierte in Basel Volkswirtschaft und Medienwissenschaften und arbeitete als Dozentin und Forscherin an den Universitäten Lausanne und Bern. Brigitte Guggisberg war als Beraterin für das Schweizer Parlament tätig und hat Grossprojekte im Finanzdienstleistungsbereich geleitet. Heute ist sie an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel.

Neben dem Schreiben ist der Tanz eine große Leidenschaft von Brigitte Guggisberg.  Nach einer Tanzausbildung während ihrer Teenagerzeit hat sie für mehrere Zeitungen und fürs Radio als Tanzkritikerin gearbeitet. In Aix-en-Provence hat sie sich während eines längeren Studienaufenthaltes verliebt. Seither verbringt sie jedes Jahr mehrere Wochen in der „Hauptstadt“ der Provence.

Die Story von Vivianne, die sich völlig neu erfindet

Der Roman für Frauen im "besten" Alter ist amüsant und die ideale Urlaubslektüre.

Der Roman für Frauen im „besten“ Alter ist amüsant und die ideale Urlaubslektüre.

Der Roman ist für Frauen im „besten“ Alter eine wahre Freude: eine Wohlfühl-Komödie, die augenzwinkernd und selbstironisch beschreibt, wie Vivianne mit 49 Jahren einen Neuanfang wagt – und zwar nicht ganz freiwillig. Denn Vivianne lebt als Ehefrau des örtlichen Bankdirektors ein bequemes Leben in Aix-en-Provence. Bis eben jener Mann abends einfach verschwindet und einen Berg Schulden hinterlässt.

Aus der Lebenskrise entwickelt sich eine fröhlich-leichte, humorvoll erzählte Geschichte, in der typische Zipperlein erwachsener Frauen, Frauenfreundschaften und sogar eine Stylingberatung eine wesentliche Rolle spielen. Und eine Romanze ist natürlich auch dabei…

So können Sie das Buch gewinnen:

Jetzt Sind Sie dran:

  • Wie sieht für Sie die perfekte Urlaubslektüre aus?

Schreiben Sie Ihre Literatur-Vorlieben für die Ferientage in einen Kommentar zu diesem Beitrag und hüpfen Sie in den Lostopf für einen ganz wunderbar amüsanten Urlaubsroman!

Wichtig dabei: Nur Leserinnen des Modeflüsterin-Newsletters können ein Exemplar von drei Büchern gewinnen. Also verwenden Sie bitte für Ihren Kommentar die E-Mail-Adresse, mit der Sie auch den Newsletter beziehen. Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Verlosung sind:

  • Ihre Postadresse ist in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie senden Ihren Kommentar zu diesem Beitrag bis zum Samstag, den 22. Juli 2017, um 24:00 Uhr.

Weitere Teilnahmebedingungen finden Sie im PDF-Dokument „Teilnahmebedingen für das Gewinnspiel Urlaubslektüre“, das Sie hier herunterladen können.

Ich wünsche Ihnen viel Glück und ein entspanntes Lese-Vergnügen!

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier:

Kategorie Literatur

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin teile ich meine Gedanken und Fashion-Tipps mit gleichgesinnten starken Frauen, die ohne Modelmaße, aber mit viel Persönlichkeit durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).