Star-Kleider mit Fit and Flare Linie: Prinzess-Kleid, Cocktail-Kleid und Co.

Prinzesskleid und Cocktailkleid sind die Star-Kleider mit Fit and Flare Linie - Modeflüsterin - Mode, Stil und Wellbeing für starke Frauen über 40

Das Kleid mit Fit and Flare Linie ist ein Mode-Klassiker. Aber ein Klassiker mit immer wieder neuen Formen. DAS Fit and Flare Kleid gibt es nicht. Aber unzählige Varianten davon schon. Beispielsweise das traditionelle Dirndl. Oder eben das Cocktailkleid. Oder das Kleid mit Prinzess-Linie. Damit Sie sich noch besser vorstellen können, wie sich die typischen Details der Fit and Flare Linie auf ein modernes Kleid übersetzen lassen, habe ich heute eine Kleider-Parade für Sie vorbereitet: die Star-Kleider mit Fit and Flare Linie.

Ich zeige Ihnen heute die unterschiedlichen Varianten dieser Silhouette. Dazu erkläre ich Ihnen genau, was diese Schnitt-Details mit Ihrer Figur anstellen.

Dazu gibt es einige wunderschöne Beispiele aus den Online-Shops. Und eine Pinterest-Pinnwand, auf der Sie Prinzessinnen, Stars und Sternchen in den unterschiedlichsten Kleidern mit Fit and Flare Linie bewundern können – und zwar von A wie Michelle Obama bis Y wie Charlene von Monaco.

Kleine Modenschau gefällig?

Die schnitt-technischen Hauptunterschiede der Fit and Flare Linie

Die Fit und Flare Linie – also ein Kleid mit einem figurnahen Oberteil und einem ausgestellten Rock – ist in allen erdenklichen Ausführungen erhältlich.

Die wesentlichen Unterschiede ergeben sich durch folgende Details:

Das Kleid mit Prinzess-Linie ist ein Fit and Flare Kleid mit einem angeschnittenen Rock und typischen Wiener Nähten. Es nimmt unterhalb der Taille erst allmählich an Volumen zu.

Das Kleid mit Prinzess-Linie ist ein Fit and Flare Kleid mit einem angeschnittenen Rock und typischen Wiener Nähten. Es nimmt unterhalb der Taille erst allmählich an Volumen zu.

  • Der Ausschnitt des Kleides
  • Die Schulterform des Kleides
  • Die Ärmellänge und –form des Kleides
  • Die Art, wie der Rockteil am Kleid angebracht ist
  • Wo und wie schnell das Volumen von der Taille abwärts entsteht
  • Die Rocklänge

Alle Modelle, bei denen der Rock an das Oberteil durch eine Naht verbunden ist, können beliebig kombiniert werden: Jedes figurnah geschnittene Oberteil mit spezifischer Ausschnitt- und Ärmelart kann mit jeder ausgestellten Rockform zum Fit and Flare Kleid zusammengesetzt werden. Dadurch entstehen zahllose Varianten.

Die Ausschnittformen

Die Ausschnittform gibt die Richtung des Blickverlaufs vor. Sie kann eher das horizontale oder vertikale Ausmaß der Schulter-Brust-Partie betonen. Oder das Auge diagonal von innen nach außen zu den Schultern beziehungsweise von außen nach innen und oben zum Hals führen.

Entsprechend können Ausschnitte ganz wesentlich dazu beitragen, dass der Schulter- und Brustbereich breiter oder schmaler, die Taillen-Schulter-Linie v-förmig oder eher gerade wahrgenommen wird.

  • Grundsätzlich sind alle Ausschnittformen, die eher weit als tief sind, für den A-Typ am besten geeignet.
  • Ausschnitte, die eher tief als weit sind, sind ideal für den Y-Typ. Aber auch hochgeschlossene, amerikanische Ausschnittformen und alle Ausschnitte, die sich zum Hals hin verjüngen, sind gut tragbar.
  • Der H-Typ braucht einen möglichst tiefen, weiten V-Ausschnitt.
  • Der X- und O-Typ kann mit weiten und tiefen Rundhals- und Karree-Ausschnitten sehr gut leben.

Bei Corsage-Kleidern kommt es auf die obere Ausschnitt-Linie an, zu welcher Figur diese am besten aussehen.

Hier sehen Sie vier Fit and Flare Kleider mit völlig unterschiedlichen Ausschnitt-Linien (Affiliate-Links):

Zum Thema Ausschnittformen gibt es hier auf dem Blog bereits einen sehr ausführlichen Beitrag, dem Sie Ihre besten Ausschnitt-Linien entnehmen können. Diese gelten auch für Ihr ideales Fit and Flare Kleid.

Die Schulterform des Kleides

Nur Figuren, die insgesamt sehr gerade sind und kurviger wirken wollen oder sehr schmale Schultern haben, vertragen zusätzliches Volumen an den Schultern, wie Puffärmel oder angereihte Exemplare. Dazu gehören der A-Typ und auch der schmalere H-Typ. Alle anderen Figurtypen sollten auf zu starken zusätzlichen Fokus an den Schultern verzichten. Eine X-Figur kann jedoch ihre Kurven verstärken, wenn sie zusätzlich ihre Schultern betont.

Ärmellose Kleider sind für alle Figurtypen ideal, die…

  • … nicht zu kräftige Oberarme haben,
  • … keine abfallenden oder nach vorne fallenden Schultern, sondern eher eine kantige Schulterlinie haben,
  • … den Oberkörper nach oben hin optisch etwas verlängern wollen und
  • … vergleichsweise eher breite Schultern haben.

Das gilt für Y-Typen – besonders, wenn sie einen kurzen Oberkörper haben -, für H-Typen und viele X-Typen. Aber auch einige A-/X-Mischtypen und O-Typen mit breiteren Schultern können hervorragend ärmellose Kleider tragen.

Beim Y-Typ ist es besonders wichtig, dass das Ärmelloch oben an den Schultern sehr stark ausgeschnitten ist. Dann ist die Kante am oberen Armloch in Richtung Hals versetzt und möglichst weit von der äußeren Kante der Schultern entfernt.

Hier sehen Sie einige Modelle mit völlig unterschiedlicher Schulter- und Ärmel-Silhouette (Affiliate-Links):

Die Ärmellänge und –Form des Kleides

Wenn Ihr Kleid Ärmel haben soll, dann sollte deren Saum nicht an einer starken Zone Ihres Körpers enden. Ideal ist es, wenn der Saum an einer schmalen Zone endet.

Auch können Sie darauf achten, dass besonders viel Volumen des Ärmelschnitts nicht ausgerechnet auf der Höhe einer ohnehin kräftigeren Körperzone liegt.

Einen guten Überblick über die besten Ärmellängen und –formen für Kleider bietet der Beitrag „Festliche Kleider für jeden Figurtyp“.

Wie der Rock am Oberteil angebracht ist

Es gibt zwei Arten, wie ein Rockteil am Oberteil eines Kleids angebracht werden kann: angeschnitten oder angesetzt. Im ersten Fall entsteht keine horizontale Taillennaht, im zweiten Fall schon.

Eine solche Taillennaht schafft einen stärkeren Akzent an der Taille. Sie kann durch einen Gürtel oder eine Schleife zusätzlich betont werden.

Auch lässt so eine Taillennaht zu, dass daran wirklich fast jede Rockform angesetzt werden kann. Somit sind Fit and Flare Kleider mit angenähtem Rock noch vielfältiger in ihren Formen als solche mit angeschnittenen Rockteilen.

Ein weiterer Vorteil des angenähten Rocks liegt darin, dass bei solchen Kleidern die Taillennaht leicht höher oder tiefer als die natürliche Taille platziert werden kann. Eine höhere Taillennaht ist für O-Typen und lange Oberkörper perfekt, eine niedrigere Taillennaht für kurze Oberkörper, breite Schultern und einen großen Busen eine Wohltat. Das ist übrigens auch eines der Geheimnisse vieler Dirndl, damit sie richtig passen…

Wie sich das Rock-Volumen nach unten entwickelt

Bei einem Fit and Flare Kleid mit angeschnittenem Rock entsteht die Rockweite durch Stoffbahnen, die nach unten hin allmählich breiter werden.

Das ist bei der typischen Silhouette des Prinzess-Kleides der Fall.

Ein solcher Schnitt bedingt, dass das Volumen an Taille und Hüfte noch relativ gering ist und erst ab der Hüftzone mehr Volumen erhält. Diese Prinzess-Linie ist daher für alle Figuren vorteilhaft, die einen kürzeren Oberkörper, besonders breite Schultern oder einen großen Busen haben. Liegt die Taillierung des Prinzess-Kleides etwas höher und nimmt der Rock dann etwas schneller Volumen auf, profitiert auch der O-Typ davon.

Das Cocktailkleid ist ein Fit and Flare Kleid mit einem angesetzten, stark angereihten Rock. Dieser produziert sofort unterhalb der Taille viel Volumen und damit eine stark ausgeprägte Taillen-Hüft-Kurve.

Das Cocktailkleid ist ein Fit and Flare Kleid mit einem angesetzten, stark angereihten Rock. Dieser produziert sofort unterhalb der Taille viel Volumen und damit eine stark ausgeprägte Taillen-Hüft-Kurve.

Bei einem angesetzten Rock kann das Rockteil jede Form annehmen, die auch ein einzelner Rock hat. Ausgestellte Röcke unterscheiden sich durch die Art und Weise, wie der Rock am Oberteil angenäht ist und wie viel Volumen er direkt unterhalb der Taillennaht aufnimmt. Dabei gehören unter anderem A-Linien-Röcke, Glockenröcke, halbe und ganze Tellerröcke, Faltenröcke, Plisseeröcke sowie leicht oder stark angereihte Röcke zu den ausgestellten Rock-Silhouetten.

Welche Rock-Silhouette für Ihre Figur am vorteilhaftesten ist, können Sie dem Beitrag „Ein Rock für jeden Figurtyp“ entnehmen.

Der stark angereihte Rock in Super-Mini- bis Midi-Länge zusammen mit einem figurnahen Oberteil – oft ein Corsagen-Top – ist auch als Cocktail-Kleid bekannt.

Hat das Kleid einen (meist mehrlagigen) stark angereihten Rock aus Tüll oder tüllartigem Material, wird es Ballerinakleid genannt.

Die Rocklänge des Kleides

Die Rocklänge eines Fit and Flare Kleides kann jede Saumlänge einnehmen, die es gibt. So entstehen Abendkleider, Hochzeitskleider, Maxi-Hippie-Kleider und Midi-Cocktail-Kleider, aber auch Büro- oder Tageskleider in Lady-Mini- und Mezzo-Länge.

Welches Ihre ideale Rocklänge ist, erfahren Sie im Beitrag „6 Sommerröcke und die richtige Rocklänge“.

Festlich, elegant, klassisch, traditionell, avantgardistisch oder lässig – das Kleid mit Fit and Flare Linie kann alles.

Das Material des Fit and Flare Kleides und seine zusätzlichen Verzierungen sind maßgeblich dafür verantwortlich, wie ein solches Kleid wirkt und zu welchen Anlässen es einsetzbar ist.

Ob steifer Taft, wertvolle Spitze, schwer fließende Seide, interessant strukturierter Bouclé mit oder ohne Glitzer, anschmiegsame Strickstoffe, typische Männer-Anzugstoffe, eleganter Wollkrepp oder lässige Baumwolle – Kleider mit Fit and Flare Linie weisen auch hier eine unglaubliche Vielfalt auf.

Das Gleiche gilt für die nahezu endlosen Möglichkeiten von Muster und Verzierung.

Ich könnte fast wetten, dass Sie schon ein solches Kleid im Schrank haben, ohne es zu bemerken…

Und falls doch nicht: Vielleicht brauchen Sie ja noch ein Kleid für die anstehende Fest-Saison? Hier finden Sie noch einmal alle Kleider mit Fit and Flare Linie, die ich für Sie in den Online-Shops gefunden habe. Wie immer habe ich darauf geachtet, dass für alle Stil- und Figurtypen sowie für „Normal“- und „Plus-Size“-Größen etwas dabei ist (Affiliate-Links; wenn Sie ein Kleid kaufen, erhalte ich eine Mini-Vergütung. Bitte beachten Sie: Bei Plus-Size-Kleidern ist es schwer, ein Kleid ohne Kunstfaser zu finden. Dennoch habe ich einige, aus meiner Sicht vorteilhafte Designs ausgewählt.):

Noch mehr Inspirationen gibt es auf dem Pinterest-Board „Fit and Flare Kleider“

Damit Sie sich noch ein besseres Bild über die Vielfalt dieser Kleider-Silhouette machen können, habe ich auf Pinterest recherchiert und Ihnen eine Fülle an Fotos auf meiner Pinnwand bereitgestellt.

Es gibt viel zu entdecken – vor allem die Kleider von Michelle Obama finde ich mutig, kraftvoll und schlichtweg atemberaubend! Während Charlene von Monaco zeigt, dass auch eine Schwimmertyp-Frau mit ausgeprägter Y-Figur die Fit and Flare Silhouette tragen kann und damit zauberhaft weiblichen Charme entwickelt.

Mit einem Klick auf dieses Bild gelangen Sie zu meiner Pinterest-Pinnwand "Kleider der Stars mit Fit and Flare Linie".

Mit einem Klick auf dieses Bild gelangen Sie zu meiner Pinterest-Pinnwand.

Lassen Sie sich inspirieren!

Und jetzt bin ich wie immer neugierig: Haben Sie schon ein Fit and Flare Kleid in Ihrem Schrank entdeckt? Wenn ja: welches?

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier: