Mode-Trick „Kontrast-Treppe“: Wie sich Ihr Farbtyp mit grauen Haaren verändert…

Farbtyp mit grauen Haaren: Wie Sie mit grauen Haaren trotzdem alle Farben tragen

…und Sie trotzdem Ihre Farben weitertragen können

Diese Frage erreicht mich häufig: Welche Farben kann ich noch tragen, wenn meine Haare grau werden? Das Gleiche könnten Sie sich auch fragen, wenn Sie Ihre Haarfarbe stark verändert haben – beispielsweise von dunkel zu blond oder umgekehrt. In allen Fällen verändert sich das Kontrast-Level Ihres Farbtyps. Wenn sich aber Ihr Farbtyp mit grauen Haaren ändert, dann müsste sich auch Ihr Farbenspektrum anpassen. Bedeutet das, dass Sie sich von all den wunderschönen Kleidungsstücken trennen müssen, die jetzt farblich nicht mehr zu Ihnen passen?

Meine Antwort ist ganz einfach: Keinesfalls! Denn es gibt da einen Mode-Trick, wie Sie trotzdem Ihre Farben tragen, auch wenn Ihre Haare grau werden – oder in allen anderen Fällen, wenn Ihr übliches Kontrast-Level nicht mehr zu Ihnen passt…

Was bedeutet das Kontrast-Level für die Farben in der Mode?

Jeder Mensch hat eine natürliche Pigmentierung. Diese äußert sich in der Farbe von Haaren, Augen und Haut. Es gibt jedoch große Unterschiede, wie hell oder dunkel diese Farben jeweils angelegt sind.

  • Es gibt Frauen mit dunklen Haaren und extrem heller Haut sowie hellblauen oder auch dunkelbraunen Augen. Das bedeutet, dass diese Frauen einen sehr hohen, natürlichen Hell-Dunkel-Kontrast mitbringen.
  • Und dann gibt es Frauen, die hellblond sind, fast weiße Haut und hellblaue Augen haben. Das sind eindeutig Frauen mit geringem Hell-Dunkel-Kontrast.
  • Aber auch Frauen, die hellbraune Haare, eine gut gebräunte Haut und grüne Augen aufweisen, haben nur einen geringen Hell-Dunkel-Kontrast. Denn auch bei diesem Typ entsprechen alle natürlichen Farben in etwa einer Helligkeitsstufe.

Wenn Sie mit Ihrem Outfit einen besonders harmonischen Eindruck erzeugen wollen, dann bedeutet das:

Tragen Sie in einem Outfit nur solche Farben zusammen, die Ihren natürlichen Helligkeits-Kontrast widerspiegeln!

Wie Sie Ihr Kontrast-Level selbst einschätzen – aber nur ungefähr

Ich möchte vorausschicken: Es ist nicht leicht, sich selbst farblich richtig einzuschätzen.

Aber es gibt eine Methode, wie Sie selbst annähernd bestimmen können, welches natürliche Kontrast-Level Sie haben:

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern des Modeflüsterin-Clubs Premium zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier:

Kategorie Vermischtes

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin unterstütze ich starke Frauen ohne Modelmaße dabei, ihren perfekten Kleiderschrank aufzubauen, damit sie stilvoll, entspannt und selbstbewusst durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).