Das Modeflüsterin-Trend-Barometer für Frauen über 40 – Teil 3: Key Pieces und Accessoires

Modetrends und Key Pieces für Herbst und Winter

Welche Schuhe, Taschen und Accessoires sind im Herbst und Winter 2019 angesagt? In welche Jacken und Mäntel werden Sie sich hüllen? Die Modetrends für Herbst/Winter 2019/20 haben einige besonders Stücke zu bieten. Solche Stücke, die die Essenz eines Trends widerspiegeln, werden auf Neudeutsch dann „Key Pieces“ genannt – Schlüsselteile für einen bestimmten, angesagten Look. Aber welche dieser Key Pieces für den Herbst und Winter sind auch für Frauen über 40 tragbar? Im dritten Teil des Modeflüsterin-Trend-Barometers präsentiere ich Ihnen die Essentials der kommenden Saison.

Das Trend-Barometer kommt in drei Teilen zu Ihnen:

Die Key Pieces für Herbst und Winter 2019: Das trägt Frau jetzt – oder auch nicht

Bei den diesjährigen Key Pieces gibt es eine Menge Tragbares. Und einige Teile, bei denen ich noch einmal nachdenken würde, ob sie in Ihren Kleiderschrank einziehen dürfen. Wie immer ist das dann entweder reine Typsache oder hängt davon ab, wie wichtig Ihnen die figürliche Optimierung ist. Aber alles der Reihe nach…

Diese Key Pieces werden im Modeflüsterin-Trend-Barometer gezeigt (Teil 3; Affiliate-Links):

PS: Die hochpreisigen Designerstücke sind nur als Inspiration gedacht!

Die angesagtesten Mäntel sind a) weiß, b) in Leomuster oder c) aus Leder

Mit dieser Überschrift ist eigentlich der Mantel-Trend der Saison vollkommen beschrieben.

Wären da nicht die vielen Mantel-Klassiker, die auf den Laufstegen zu sehen waren. Alle sind jetzt sehr lang – wadenlang – und sehr weit, eher in Richtung XXL-Größe. Sie sind aus edlen Wollsorten und versuchen erst gar nicht, irgendetwas figürlich zu optimieren. Man hüllt sich einfach darin ein, schlingt vielleicht noch einen Gürtel um die Taille und überlässt dem edlen Material samt weichem Fall das ganze Spektakel.

Natürlich sind darüber hinaus Teddy- und Stepp-Mäntel, Mäntel in Braun- und Kamelhaartönen, karierte Modelle und Modelle in weiteren angesagten Farben der Saison dank entsprechender Stilwelten und Trends omnipräsent.

So weit so gut.

Key Pieces für Herbst und Winter - Mäntel

Steppstoffe und Teddyfell, Karo und Tweed sowie wunderbare, zeitlose Klassiker für die Lady – so sehen die Manteltrends der Saison weitestgehend aus…

Die wirklichen „It-Pieces“ – also diejenigen Modelle, die in vielen Shows als Highlight gehandelt wurden –  sind jedoch die folgenden Exemplare:

Mäntel in Wollweiß

Da wären die Unmengen von Mänteln in Wollweiß zu nennen – eine der Farben der Saison, Sie erinnern sich? Diese werden bevorzugt in All-Over-Weiß (ergänzen Sie an dieser Stelle: Vanille, Wollweiß, Off-White, Creme etc.) getragen – also mit Looks, die ganz und gar aus diesem Nicht-Weiß bestehen.

Mit einem weißen Wintermantel ist Ihnen auf jeden Fall ein großer Auftritt als weibliche Schneeflocke sicher. Allerdings auch die große Rechnung bei der Reinigung. Ob das für Sie lohnenswert ist – das ist eine „Cost per Wear“-Rechnung und damit eher Modemathematik als Stilsache.

Ledermantel

Und dann hat die neue Saison noch einen Manteltyp im Gepäck, der nicht ganz ohne ist: der Ledermantel. Und zwar ebenfalls wadenlang. Wenn Ihnen der Film „Matrix“ gefallen hat, dann werden Sie wissen, wie Sie damit wirken. Höchst futuristisch, cool und „edgy“ – im besten Fall.

Daher folgt an dieser Stelle eine kleine Warnung: Solche sehr langen Ledermäntel sind stilistisch äußerst schwer zu bewältigen. Wenn Sie nicht in irgendeine Filmrolle schlüpfen wollen – sei es nun Neo oder der General XY vom Geheimdienst in irgendeinem alten Kriegsschinken. Schwierig! Aber auch nicht unmöglich – vorausgesetzt, Sie sind der richtige Stiltyp.

Leo-Mantel

Kommen wir zum dritten Manteltyp, der jetzt wieder eine Hochsaison erhält: der Leo-Mantel. Animal Prints sind wieder einmal auf der Höhe ihrer Zeit angelangt. Und das bedeutet, dass besonders der Klassiker Leo-Muster – aber auch weitere wilde Tiermuster – wieder großflächig getragen werden darf.

Wenn dieses Muster zu Ihrem Stiltyp passt und Sie ein Muster-Typ sind, dann dürfen Sie jetzt gerne über die Stränge schlagen. Auf Mänteln in Fake-Fur sehen die Raubkatzen übriges besonders gefällig aus.

Ob das eine Anschaffung wert ist? Wenn Sie der passende Stiltyp sind: Ja! Ein Leomantel ist eigentlich ein Klassiker. Nur bei Manteltypen, für die Leomuster eher ungewöhnlich ist – beispielsweise beim Trenchcoat in Leo – würde ich aufpassen. Damit Sie sich nicht mit Ihrem Mode-Investment verspekulieren…

Noch ein Tipp zu Mänteln:

Einigen Designern scheint nur ein Mantel in dieser Saison nicht genug zu sein. Sie haben zwei Mäntel oder eine Jacke und einen Mantel im Lagenlook inszeniert. Das XXL-Format der Mäntel macht das möglich.

Das so genannte „Mantel-Layering“ können Sie natürlich ganz leicht nachmachen: Sie dürfen so viele Jacken und Mäntel übereinander tragen, wie Sie möchten. Frieren dürfte damit kein Thema mehr sein.

Key Pieces für den Herbst und Winter - Mäntel

So sehen die Key Pieces der Mäntel aus: im typischen „Fast-Weiß“ oder Greige, mit Animal Print oder aus Leder.

Die große Mantel-Konkurrenz: Capes und Ponchos addieren Drama

Als wären die überlangen Mäntel noch nicht genug: Wer noch mehr Drama in die Mode bringen möchte, der greift zu DEM It-Piece der Saison: dem Cape.

Capes sieht man überall. In kurz, in lang, in allen – wirklich allen! – Materialien, neben Wollstoffen auch in (Kunst-)Fell, transparenter Version oder in Spitze. Als Mantel-Ersatz, als Cape-Blazer, als Cape-Kleid, als kurze Pelerine. Egal. Alles, was einfach übergeworfen wird, keine Ärmel hat und diese lockere A-Linien-Form um den Körper zaubert, wird immer gerne genommen.

  • Dabei gibt es sowohl stark strukturierte Capes mit den typischen, verbreiterten Schultern der Saison. Oder sogar solche, die dem Smoking nachempfunden wurden. Diese Exemplare sind höchst elegant und sowohl fürs Büro als auch für die Abendgarderobe bestens geeignet.
  • Und dann gibt es die XXL-Kuschel-Modelle, die eher aussehen wie riesige Decken. Daher werden diese auch von manchen Fashion-Insidern „Blankape“ genannt – eine Wortschöpfung aus Blanket (Decke) und Cape. Sie können diese einfach über jedes Pullover-Jeans-Outfit werfen.

Ein Cape oder Poncho bringt auf jeden Fall Abwechslung in die Mode. Ob das auch etwas für Sie ist und was das figürlich mit Ihnen macht? Das hatte ich bereits an anderer Stelle ausführlich beschrieben

Was Sie mit einem der angesagten Capes jetzt auf jeden Fall toll hinkriegen: Drama, Baby! Drama!

Key Pieces für Herbst und Winter - Capes und Ponchos

Capes und Ponchos sind der Mantelersatz im Winter. Sie entscheiden, welches Eleganz-Level Sie benötigen – für festliche Anlässe, ins Büro oder ganz leger für die Freizeit.

Power-Suiting oder die Rückkehr der starken Frauen im Hosenanzug

Hosenanzüge waren bereits in der letzten Saison angesagt: in den Knallfarben des Sommers. Im Winter werden die Hosenanzüge zum richtigen Power-Suit für selbstbewusste Frauen inszeniert.

  • Sie kommen immer noch in allen angesagten Farben daher – auch in Knallrot oder intensivem Blau.
  • Es gibt sie in allen angesagten Materialien der Saison: in Samt, Cord, Seide – und Leder!
  • Sie haben Blazer mit breiten Schultern und längerem Saum. Häufig sind sie entweder tailliert oder werden mit einem Gürtel in der Taille auf Figur gebracht. Die ultimative Sanduhr-Silhouette mit integrierter Extra-Frauenpower!
  • Und sie haben die bereits erwähnten, weiten, schlabberigen Hosenformen.

All das macht einer Frau mächtig Statur. Die Anzüge benötigen aber – leider – auch eine ebensolche… und zwar eine möglichst große und/oder schlanke Statur.

Für sehr kleine oder sehr üppige Damen sind die neuen Anzüge leider überhaupt nicht geeignet. Und das tut fast im Herzen weh, denn auf dem Laufsteg, an einer Modelfigur, sehen sie einfach nur „WOW!“ aus.

Mein Tipp:

Was also tun? Mein Rat wäre:

Nähern Sie sich dieser Spezies ganz vorsichtig und probieren Sie diese neuen Schnitte erst einmal aus. Im Geschäft und ohne zu kaufen. Machen Sie ein Foto von sich. Und dann entscheiden Sie, ob Sie so ein Kraftpaket an Hosenanzug wirklich benötigen. Einverstanden?

Und wenn Sie gar nicht die Finger davon lassen können, dann probieren Sie aus, ob vielleicht nur eine Hose oder nur ein Blazer zusammen mit figurnahen Stücken für Sie tragbar wäre…

Lederkleider, Lederhosen, Ledermäntel, Lederanzüge, Lederröcke, Lederblusen – alles Leder oder was?

Wenn Sie nur ein einziges Teil in dieser Saison kaufen möchten und Sie der Stiltyp für Leder sind, dann wäre meine Empfehlung: ein Lederrock.

Lederrock

Lederröcke sind eigentlich Klassiker, die nur jetzt wieder mega-angesagt sind. Natürlich sollten Sie dabei auf den für Ihre Figur richtigen Schnitt achten, damit Sie möglichst lange etwas davon haben. Denn solche Lederröcke sind echte Investments.

Lederkleid

Lederkleider wiederum sind ein Statement-Piece, wie es im Buche steht. Sie fallen damit auf. Die Lederkleider sind jetzt couturig geschnitten und aus allen Ledersorten. Es ist ein Luxus-Teil, das auch erwachsenen Frauen Klasse verleiht. Oder noch besser: Ihre Klasse zeigt.

Allerdings gibt es auch Einiges zu bedenken:

  1. Bei so viel Leder am Stück müssen Sie wirklich der „Leder-Typ“ sein.
  2. Lederkleider sind teuer. Sie benötigen spezielle Lederreinigung.
  3. Sie dürfen ein paar Jahre nicht zunehmen oder abnehmen, damit sich das Investment lohnt.

Also sicherlich nicht jedermanns Sache…

Leder-Tops und Blusen

Aber vielleicht finden Sie ja stattdessen ein tolles Leder-Top oder eine Leder-Bluse, die Ihr Herz erfreut? Dann haben Sie ebenfalls ein ganz trendiges Stück ergattert.

Auf jeden Fall werden Sie sich als Leder-Lady in dieser Saison wie im Süßwarenladen fühlen: Welches Teilchen darf’s denn sein?

Key Pieces für den Herbst und Winter - Leder

Hier sehen Sie, was aus Leder alles machbar ist in Sachen Kleidung. Ob Sie eine Leder-Lady sind? Darauf kommt es an, wenn Sie diese Stücke tragen wollen.

Von Schluppenbluse bis Slogan-Shirt

Zwei weitere Key Pieces der Saison will ich Ihnen nicht vorenthalten. Sie passen beide in die bereits erwähnten Stilwelten:

Schluppenbluse

Die Schluppenbluse ist eine Erscheinung, die mit dem neuen retro-angehauchten Lady-Style einhergeht. Sie können feminine Blusen mit Schleifen und Schluppen jetzt zu einfach allem tragen. Auch unter Pullovern oder Cardigans, zum Rock, zur Hose, zum Anzug, zur Jeans, zu… (tragen Sie hier ein, was Sie gerne anziehen möchten – es passt dazu).

Wenn Sie eine feminine Frau sind, dann ist das die einfachste Art, in diesem Herbst und Winter trendy auszusehen.

Slogan-T-Shirts

Und wenn Sie nicht der Blusentyp sind? Dann tragen Sie Slogan-T-Shirts mit einem coolen Spruch. Auch dieses können Sie zum Anzug oder zur Jeans, zum Midirock oder zur Athleisure-Hose einsetzen. Hauptsache, das Statement stimmt. Rockig, trotzig, frech.

Die Accessoires für Herbst/Winter 2019/20: Viele alte Bekannte und Mikro-Trends

Nichts Neues am Modehimmel, könnte man fast meinen. Fast alle Trends für Schuhe, Taschen und Schmuck waren schon einmal da. Oder sind immer noch da. Daher möchte ich Ihnen an dieser Stelle Wiederholungen ersparen und liste die bekannten Trends nur auf. Einige wenige Besonderheiten habe ich aber doch entdeckt.

„It’s all about shoes“ – es geht immer nur um die Schuhe

Dieser Inhalt sowie die Kommentare stehen exklusiv den Mitgliedern der Modeflüsterin-Akademie und des Modeflüsterin-Clubs zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an, um weiterzulesen.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Modeflüsterin-Club Premium? Dann klicken Sie hier:

Kategorie Meine Mode-Trends

Hallo, ich heiße Stephanie Grupe. Ich bin PR-Expertin, leidenschaftliche Malerin und begeisterte Hobby-Schneiderin. Als Modeflüsterin unterstütze ich starke Frauen ohne Modelmaße dabei, ihren perfekten Kleiderschrank aufzubauen, damit sie stilvoll, entspannt und selbstbewusst durchs Leben gehen... (mehr über die Modeflüsterin).