Schlagwort: Outfit-Analyse

Outfit-Analyse: Das perfekte Sommerkleid für den O-Figurtyp und für alle Frauen mit Bauch

Ein Sommerkleid für den O-Figurtyp und für Frauen mit Bauch

Solange Sie Ihren Bauch mit einer Jacke, Blazer, Weste oder Mantel einigermaßen bedeckt halten, ist alles gut. Aber als O-Figurtyp oder als Frau mit deutlich ausgeprägtem Bauch kommen Sie ins Schwitzen, sobald der Sommer naht… Denn ihr geliebtes, drittes Teil im Outfit fehlt. Was also tun? Mein Rat für Sie lautet: Tragen Sie das perfekte Sommerkleid für den O-Figurtyp und für alle Frauen mit Bauch! Dieses integriert Ihren Bauch aufs Beste und macht ihn zur unwichtigsten Nebensache der Welt.

Outfits für den Sonntags-Kaffee: 2 Figurtypen und 4 Stil-Mischungen

Outfits für den Sonntags-Kaffee - 2 Figurtypen und 4 Stil-Mischungen

Wenn eine Blogger-Freundin ihren runden Blog-Geburtstag feiert und dazu 15 Bloggerinnen zum Sonntags-Kaffee einlädt, dann ist das kein alltäglicher Anlass. Denn so eine Feier will modisch bewältigt und das Outfit sorgfältig ausgewählt werden. So geschehen am letzten Sonntag, als Texterella zum 10-jährigen Jubiläum bat. So viele ganz besondere Frauen aller Stil- und Figurtypen waren versammelt – ein wahres Fest für die Augen! Und natürlich konnte ich nicht anders, als die Outfits der illustren Gäste näher unter die Lupe zu nehmen…

Outfit-Analyse: Die bodenständige Diva oder Grandezza mit Herz

Outfit auf der Basis von Barbaras Stil-Collage - Lady Style

Moodboards sind eine wunderbare Methode, um dem eigenen Stil näher zu kommen. Die Schwierigkeit dabei: Wie können Sie die visuelle Sammlung auf Ihrer Stil-Collage deuten? Wie lassen sich aus einer Fülle an unterschiedlichsten Motiven Ansatzpunkte für den eigenen Stil ableiten? Um Ihnen dies anhand von Beispielen zu demonstrieren, habe ich diese kleine Mini-Serie an Outfit-Analysen zusammengestellt.

Outfit-Analyse: Zwischen praller Lebenslust und femininer Melancholie

Stil finden mit Moodboards - Outfit-Analyse feminine Lebenslust

Wenn es um die Entdeckung des eigenen Stils geht, sind Moodboards immer für eine Überraschung gut. Denn sie tragen viele Stil-Elemente in sich. Manche davon erkennt man erst auf den zweiten oder dritten Blick. Wenn Sie lernen, die unterschwelligen Botschaften Ihres Moodboards zu entziffern, kann Sie das auf Ihrer Stilreise ein gutes Stück weiterbringen. Im Modeflüsterin-Club finden Sie dazu den Modekurs „Moodboards erstellen und interpretieren“.

Während der gemeinsamen Mode-Challenge im Club entstanden unglaublich tolle Beispiele für gelungene Moodboards sowie erstaunliche Interpretationen. Insgesamt vier Beispiele stelle ich hier vor.

Outfit-Analyse: Ein minimalistisches Outfit mit opulentem Innenleben

ein minimalistisches Outfit - Ergebnsi der Moodboard-Challenge im Modeflüsterin-Club

Der beste Tipp, wenn Sie Ihren Stil finden wollen? Gestalten Sie ein Moodboard! Ein Moodboard erzählt eine Geschichte – von Ihnen und Ihrem Stil. Im Idealfall enthält es viele Details, die Ihnen modisch wichtig sind. Wie ein minimalistisches Outfit beweist, das eine Leserin anlässlich der Moodboard-Challenge im Modeflüsterin-Club präsentierte.

Gute Moodboards sind jedoch weit mehr als eine Mode-Vision. Sie sind Ihre verschlüsselten Wünsche an das Leben. Sie haben Sehnsuchts-Potenzial. Umso spannender ist es, in den Moodboards anderer zu lesen. Moodboards zu interpretieren ist nichts anderes als eine Innenschau mit Spiegel-Effekt im Äußeren.